René Quint – Hochzeitsfotograf Hamburg macht Hochzeitsfotos mit Leidenschaft bio picture
  • Ich liebe Hochzeiten …

    Hochzeiten versprühen endlos viel Liebe, Magie, und Romantik. Sie bringen so vielen Menschen zauberhafte Momente, die leider viel zu schnell vergehen. Damit diese nicht in Vergessenheit geraten oder am Tage Eurer Hochzeit an Euch vorbeieilen, ohne, daß Ihr sie wahrnehmt, habe ich mich darauf spezialisiert, diese unbezahlbaren Momente leidenschaftlich emotional und lebendig wiederzugeben. So geht Euch keine Emotion verloren ... sie hält für die Ewigkeit, genau wie Eure Liebe und Ihr könnt sie auch Jahre später noch einmal mit Euren Kindern durchleben.

Fotowalk Hamburger Weihnachtsmarkt

Traditionen gibt es viele, einige davon sind wundervoll und begleiten uns seit Jahren. So auch der Fotowalk über den Hamburger Weihnachtsmarkt, seinerzeit ins Leben gerufen von meinem geschätzten Freund und Kollegen Frank Fischer, dem Inhaber der FF-Fotoschule . Mit Frank verbindet mich eine langjährige Freundschaft, er hat damals vor Jahren mein Interesse für das schönste Hobby der Welt – die Fotografie – geweckt. Inzwischen hat sich viel geändert. Viel Zeit ist vergangen, aus dem anfänglichen Hobby wurde nach und nach Liebe und Leidenschaft für das Fotografieren, die mich heute inspirieren sowie meinen fotografischen Weg bestimmen und begleiten. In den Jahren habe ich auch viele neue Freunde gefunden – Kunden, Brautpaare, Fans und Fotografen. Mit einigen dieser Fotografen ging es am letzten Donnerstag wieder zum Fotowalk auf den Hamburger Weihnachtsmarkt. Genauso wie Weihnachten selbst ist auch der Blick auf den Weihnachtsmarkt eine sehr persönliche Sache. Neben Fressbuden und Glühweinschänken gibt es eine Vielzahl schöner Dinge, die es zu geniessen und festzuhalten gilt. Der Blickwinkel ist dabei bei vielen Menschen ein Anderer und die Dinge, die diese wahrnehmen ebenfalls. Meine Sichtweise des Weihnachtsmarktes und das, was ich auf unserem Fotowalk über den Hamburger Weihnachtsmarkt gesehen habe, findet Ihr hier …

Familienshooting in Hamburg oder der Herbst im Wohldorfer Wald

Mit einem Familienshooting im Wohldorfer Wald ging gestern mein fotografischer Oktober zu Ende. Es war ein wundervoller herbstlicher Tag, die Sonne lachte uns ins Gesicht und die Farben der Blätter schimmerten in einem traumhaften Gelb-Orange. Für Fredrik war es gleich eine doppelte Premiere, es war das erste Shooting für ihn und sein erster Besuch in einem herbstlichen Wald. Auch für mich war es eine Premiere und zwar das erste Familienshooting in diesem Jahr. Jetzt wird sich der Ein oder Andere sicher fragen, wie das kommt! Ich kann es Euch nicht sagen. Irgendwie war es wohl so vorgesehen, daß all meine diesjährigen Brautpaare und Pärchen, mit denen ich Paarshootings hatte, keine Kinder hatten. Traurig aber wahr, denn Kinder sind doch wirklich etwas ganz Besonderes. Nicht nur für Ihre Eltern sondern auch vor der Kamera bei einem Shooting. Sie sind so ausgelassen und entspannt, ohne den Zwang gut aussehen zu müssen, den wir Erwachsenen uns doch immer eintrichtern. 🙂
Nadine, die Mama der kleinen Familie, hatte mich in der letzten Woche angeschrieben, ob ich noch Zeit für ein herbstliches Familienshooting hätte. Natürlich hatte ich die … erst recht, nachdem wir mehrfach telefoniert haben und miteinander redeten, als wären wir langjährige Freunde. Sie ist schon seit langer Zeit Fan auf meiner Facebook-Fanpage – Hochzeitsfotograf René Quint – und liebt laut eigenen Angaben den Stil meiner Fotografie. Sie war so voller Lob und Komplimente, daß ich mich riesig auf die Drei gefreut habe. Mika, der Papa, ist beruflich viel unterwegs und doch haben wir es geschafft, uns kurzfristig zu treffen. Gemeinsam fuhren wir, begleitet von zünftiger Kindermusik, zum Wohldorfer Wald, wo wir das traumhafte Wetter und den wunderschönen Herbst für unser Familienshooting genutzt haben. Doch seht selbst, was dabei herausgekommen ist …

Nadine - November 3, 2015 - 13:16

Wir danken dir für diese tollen Momentaufnahmen! Sie kriegen einen Ehrenplatz in unserem Familienalbum. Das sind unsere ersten richtigen Familienfotos und ich liebe sie!!! Mit so einem kleinen Zwerg vergeht die Zeit so schnell, sie rennt förmlich. Es war mir wichtig, dass ich etwas Bleibendes von dieser wundervollen Zeit habe, für uns als Eltern, aber auch für unseren Kleinen und sein Erinnerungsalbum. Alles war so unkompliziert mit dir in der Organisation, das Shooting selbst total entspannt und auch danach alles super. Da sind nun so unendlich viele tolle Bilder. Da muss jetzt ein neues Album her. Der Tag war einfach nur schön. Solche Fotos hätten wir nie bei einem Fotografen im Studio bekommen. Du hast dir soviel Zeit für uns genommen und es war eine schöne Atmosphäre. Das sieht man auf den Bildern, finde ich. Du hast den Moment wunderschön eingefangen. Vielen lieben Dank!!!

Lisi - November 3, 2015 - 16:18

Ganz bezaubernde und so natürlich schöne Bilder. Ich bin begeistert!

Eine Hamburger Hochzeit an der Elbe

So langsam geht die Saison zu Ende und ich komme dazu, mal wieder einen neuen Blogbeitrag für Euch zu schreiben. Das ist auch immer der Moment, in dem Zeit für die Erinnerung bleibt … an Hochzeiten, Brautpaare, tolle Hochzeitsfeiern und ganz viele emotionale Stunden mit wundervollen Menschen, die auch mich die ein- oder andere Träne gekostet haben. 😉
Das Hochzeitsjahr 2015 war ein Wundervolles mit vielen interessanten Brautpaaren und persönlichen Begegnungen. Eines dieser Brautpaare waren Seraina & Thorsten. Allein die Entstehung unseres Kontaktes ist grandios. Sie hatten mich aufgrund der Empfehlung eines Freundes bezüglich Ihrer geplanten Hochzeit am 08.08.2015 angeschrieben. Zum ersten Kennenlernen besuchte ich die Beiden zuhause. Aus dem ersten Gespräch gingen wir alle Drei begeistert heraus und zwar nach sage und schreibe 10 Stunden. Verrückt oder? Inzwischen hatten wir gefühlt alle möglichen Cocktails der eigenen Hausbar getestet, zumindest sagten mir das meine Beine auf dem Heimweg. Auch das Engagement-Shooting mit den Beiden war ein Knaller mit einer Menge Spaß und tollen Fotos. Kein Wunder, daß inzwischen eine Freundschaft daraus geworden ist. 😀
Ihr zwei seid wundervolle und besondere Menschen und ich bin nicht nur dankbar, daß ich Eure Hochzeit begleiten durfte sondern besonders dafür, das ich Euch kennenlernen durfte und Euch künftig zu meinen Freunden zählen darf. Danke dafür! 😀
Was die Hochzeit anbelangt – hier seht Ihr die Fotos … 😉

Engagementshooting in der Hamburger Hafencity

Die schönsten Hochzeiten sind die, bei denen auch Freundschaften entstehen. So war es auch mit der Hamburger Hochzeit von Seraina und Thorsten. Doch fangen wir von vorne an!
Seit unserer ersten Begegnung beim Kennenlerngespräch habe ich dieses Brautpaar ins Herz geschlossen. Damals war der 27. November 2014, als ich die beiden Turteltäubchen in ihrem Zuhause mitten im Herzen St.Pauli´s zum Vorgespräch besuchte. Schon der Empfang und das erste Lächeln an der Tür zeigten mir, daß ich es hier mit ganz besonderen und liebevollen Menschen zu tun hatte. Und ich hatte mich nicht getäuscht. Die Gastfreundschaft der Beiden war unglaublich und wir waren uns von Anfang an sympathisch. Nach dem Klären der Details über die Hochzeitsreportage der Beiden und unser diesbezügliches Zusammenkommen – an dem wir, so stellte sich später heraus, übrigens alle Drei von Anfang an keine Zweifel hatten – wurde aus dem privaten Nähkästchen geplaudert, viel gelacht und Thorstens Lieblings-Drink in der hauseigenen Bar genossen. Freunde glaubt mir, ich habe schon viel erlebt, aber dass sich ein Vorgespräch für eine Hochzeitsreportage mit so viel Spaß, Herzensgüte und – ich gestehe – reichlich Alkohol ganze 10 Stunden hinzieht, das habe ich tatsächlich noch nie erlebt. 😀
So wie unser Kontakt damals begann, ging es in diesem Jahr auch weiter. Nein, kein Sorge, nicht mit Alkohol, sondern lediglich mit unserem freundschaftlichen Kontakt! Eine Woche vor der Hochzeit traf ich mich mit dem Brautpaar in der Hafencity Hamburg zum Engagementshooting. Die anfänglichen Zweifel der Beiden an Ihrer “Foto-Tauglichkeit” konnte ich sehr schnell aus dem Weg räumen. Wenn zwei Seelenverwandte wie die Beiden miteinander turteln, bleibt kein Auge trocken. Viel Hilfe war da nicht nötig, denn die liebevolle Art, in der sie miteinander umgingen schrieb Bände! Schlussendlich bin ich sehr glücklich, die Beiden kennengelernt zu haben. Ich bin mir sicher, wir blieben Freunde für´s Leben! 😉 😀

 

Hochzeit im Schloss Schwerin

Es ist nun schon ein Weilchen her, daß Henriette und Matthias geheiratet haben. Für mich war es die erste Hochzeit des Jahres und dann gleich eine Hochzeit im Schloss Schwerin. 😀
Sehr kurzfristig hatten sich die die Braut Henriette an mich gewandt und mich gebeten, Ihre Hochzeit zu begleiten. Eine Hochzeit im Schweriner Schloss – wie geil war das denn? Mm Tag Ihrer Trauung hatte ich noch keinen Termin, weshalb ich mich natürlich auch sofort dafür entschieden habe, ihre Hochzeit im Schweriner Schloss. Da der Termin sehr kurzfristig und per Telefon abgestimmt wurde, hatten wir leider keine Zeit, uns vorher persönlich kennenzulernen. Auch für ein Engagementshooting blieb keine Zeit. Normalerweise gehört das Kennenlernen und das Engagementshooting zu meinem Hochzeitspaket wie die Hochzeitsreportage selbst, denn meine Erfahrung ist, daß Hochzeitsfotos nur dann emotional und mitreissend werden können, wenn sich Brautpaar und Fotograf sympathisch sind und auf einer Ebene kommunizieren. Da ich die Absprachen und Telefonate ausschließlich mit Henriette geführt habe, kannte ich Matthias aber überhaupt nicht und die Aufregung an ihrem Hochzeitstag war deshalb doch etwas größer, als bei meinen anderen Hochzeiten.  Als ich Matthias dann kurz vor der Trauung im Schweriner Schloss kennenlernte, legte sich die Aufregung sofort. Matthias war genau wie Henriette, ein lockerer und dufter Typ, wir verstanden uns prächtig und hatten eine Menge Spaß. Das Wetter spielte ebenfalls mit und die Sonne schien, auch wenn wir das Brautpaarshooting am Ende abbrechen mussten, weil es für die im 5ten Monat schwangere Henriette einfach zu kalt war. Trotz allem haben wir klasse Fotos gemacht, die Beiden sind wirklich ein tolles Brautpaar. Ich wünsche Ihnen alles Gute auf ihrem gemeinsamen Weg, den sie schon in Kürze zu dritt gehen werden. 😀

Nadine - April 21, 2016 - 04:29

Ich kenne das Brautpaar zwar nicht, aber das letzte Bild ist eins der schönsten Brautbilder, die ich je gesehen habe. Alles Gute dem Paar!!!

admin - April 23, 2016 - 16:17

Danke Dir, Nadine. Ein sehr schöner Kommentar. 🙂